©Company / Impressum / Agb
DJ-background-pic
Labels  sind somit der Vertriebsbereich  eines (Tonträger-)Unternehmens  
Was ist eigentlich ein  Musiklabel?  Ein Musiklabel, früher Plattenlabel oder kurz Label ist eine eigenständig geführte Abteilung eines Tonträgerunternehmens, die ihre Interpreten unter einem bestimmten, urheberrechtlich geschützten Markennamen vertreibt.
Ein Musiklabel wird erst dann interessant wenn es um die Herstellung, Verbreitung und Vermarktung eines zu kommerziellen Zwecken  hergestellten Tonträgers geht.
Falls Sie Ihre hergestellten Tonträger ausschließlich zu privaten Zwecken nutzen möchten brauchen Sie natürlich kein Label.
Ein Tonträgerhersteller kann sein Label bei der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL)  eintragen lassen und erhält dabei zur Kennzeichnung der Tonträger einen individuellen LABELCODE. Für unser Label FlameDoggRecords ®  lautet dieser:
Mit dem Aufdruck eines Labelcodes... ...gilt das Senderecht eines Tonträgers automatisch als erteilt.
Ohne Labelcode  ist eine erfolgreiche Rundfunkbemusterung nicht möglich, da i.d.R. kein Radiosender einen Sendevertrag mit einzelnen Künstlern abschließt und somit CDs ohne Labelcode nicht spielen, bzw. nicht in seine Playlist aufnehmen wird.
Der Labelcode findet u.a.  bei der Auswertung von Rundfunksendungen Verwendung:  wenn z.B. ein Song eines bestimmten Labels im Radio gespielt wird, können die Einnahmen aus der Rundfunksendung, anhand des Labelcodes, dem entsprechenden Label zugeordnet werden und als Tantiemen an dieses ausgeschüttet werden. Über das Label fließt dann wiederum ein Teil dieser Einnahmen den ausübenden Künstlern zu.
Falls Sie für Ihre in unserem Hause produzierten Tonträger (z.B. CDs)  einen Labelcode benötigen,  stellen wir Ihnen unseren LC gerne zur Verfügung.
Im Rahmen unserer Projektförderung gewähren wir  ausgesuchten Künstlern unsere Labelunterstützung um eine weiterführende, erfolgreiche Karriere im Musikbusiness gezielt voranzutreiben.
DJ-background-pic
®